Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Was ist Para-Eishockey?

Para-Eishockey (früher Sledge-Eishockey) ist die paralympische Form des Eishockeys. Sie wird vornehmlich von Menschen gespielt, die eine Behinderung der unteren Extremitäten aufweisen. Dies kann vom Klumpfuß bis zur Querschnittslähmung alles sein. Aber auch Menschen ohne Behinderung können diese Sportart ausüben.

 

Spielregeln, Spielverlauf und Ausrüstung entsprechen dem Eishockey. Anstelle von Schlittschuhen benutzen die Spieler Schlitten. Zur Fortbewegung dienen zwei kurze Schläger deren Enden mit Spikes besetzt sind.

 

Eishockey trotz Handicap? Kein Problem! We want you!

Auf dem Eis ist niemand behindert! Wenn du ein Para-Eishockey-Spiel siehst wird dir schnell klar: Das ist der perfekte Sport für Menschen mit Lähmungen, Amputationen oder anderen Behinderungen der unteren Gliedmaßen! Ob Puckführung, Fahrkünste, Spielübersicht, Positionsspiel, Checks, Pässe oder tödliche Schussfertigkeiten – jeder kann in diesem abwechslungsreichen Sport sein Talent optimal einbringen, verbessern und ausspielen. Alle Fähigkeiten der Spieler im Team bilden die Stärke der Mannschaft.

 

Nach kurzer Zeit wirst du merken, wie sich deine Fähigkeiten auf dem Eis verbessern. Egal, ob du nur eine schöne Zeit inmitten von Menschen suchst, die ebenfalls eine Behinderung haben oder ob du an deine körperlichen Grenzen gehen willst – alle Wege stehen dir offen.

 

Eins ist klar: Wir empfangen dich mit offenen Armen!

 

Neugierig geworden?

Dann komm einfach vorbei, schreib uns eine Email  oder besuche uns bei Facebook. Leihausrüstungen und Schlitten stehen zur Verfügung.

Veranstaltungen

Aktuelle Meldungen