< Worl Cup Pesaro / Italien
14.11.2018 14:06 Alter: 30 days
Kategorie: RK News

Gold und Silber im Gepäck !


Quelle Bilder Raniero Corbelletti und Privat

Unsere ERC Läuferinnen rockten gemeinsam mit ihren Teams dem Dream Team und dem Junioren Dream Team beim 1.Wold Cup für Show Groups & Precision die beeindruckende Adriatic Arena in Pesaro / Italien.

Der World Cup ist ein neu geschaffener internationaler Vergleich, bei dem erstmals maßgeblich das neue Wertungssystem Rollart zum Einsatz kam. Dieses neue Wertungssystem soll eine objektivere und gerechtere Bewertung gewährleisten.

Am Samstag startete das Junioren Team mit Henriette und Josephine Doil. Schwungvoll und präzise präsentierten sie ihr Programm "Robots". Der deutsche Fanblock jubelte lautstark und war beeindruckt von der tollen Leistung der Junioren. Auch die Wertungsrichter zeigten sich angetan und somit musste sich das JDT nur der sehr starken italienischen Formation "Bluice" beugen.

Für Henriette war es der erste internationale Auftritt, dementsprechend nervös war die 14 jährige Schülerin. Aber mit einem tollen Team und ihrer zwei Jahre älteren Schwester Josephine im Hintergrund, meisterte sie diese Hürde mit Bravour. Ein unbeschreiblicher Moment, als die Mädchen bei der Siegerehrung die Silbermedaille um den Hals gehängt bekamen. Aber für Josephine blieb kaum Zeit ihren 2. Platz richtig zu genießen. Denn am Abend hatte dann das Dream Team, mit Josephine Doil und unserer neu gewonnenen Trainerin Alena Riemenschneider, seinen Qualifikationslauf.

Bereits hier zeigte sich das deutsche Team von seiner besten Seite und ging als Qualifikationssieger am Sonntag ins Finale. Dort legte das Team noch eine Schippe drauf und ließ die anderen Formationen weit hinter sich. Das Dream Team, dass von Annette Ziegenhagen-Gielnik trainiert wird, wurde vor Ort von Andrea Pieper aus Aerzen betreut. Andrea, selbst 17 Jahre aktive Läuferin im  Dream Team und Vertretung für Annette Ziegenhagen-Gielnik  gab ihr internationales Debüt als Trainerin der beiden Formationen. Für die Trainerin des VfR Aerzen eine emotionale Achterbahnfahrt vom Rand aus zusehen zu müssen. 

Als das Ergebnis auf der Anzeigentafel verkündet wurde, fiel alle Anspannung ab und der Jubel kannte fast keine Grenzen. Bei der Siegerehrung flossen nicht nur bei den mitgereisten Eltern, sondern auch bei Andrea die Tränen. Stolz sangen die Läufer des Dream Teams, die Junioren Läuferinnen und Eltern auf der Tribüne die deutsche Nationalhymne mit. Ein Gänsehautmoment den man nicht in Worte fassen kann.

Auf der anschließenden Heimreise mit dem Bus, feierten sich beide Teams noch eine ganze Weile, bevor die erschöpften Läuferinnen und Läufer endlich die Augen schlossen. Ein Wahnsinns Erlebnis und ein toller Lohn für viele Stunden Training, viele Entbehrungen, für zwei tolle Choreographien und vor allem für eine tolle Trainerleistung von Annette Ziegenhagen-Gielnik.